Sie sind hier: Packard Cavalier

Packard Cavalier 1954

Packard ist, war eine grosse Marke. Auch in der Schweiz gab es viele Packard Automobile. Es noch viele Zeitzeugen die es heute noch gibt.

Viele Leute kenne die rote Fabrik in Zürich Wollishofen. Heute wird dieses Gebäude als Kultur Fabrik genutzt. Dazumals waren es die Räumlichkeiten der Generalvertretung von Packard Schweiz. Man hat also nicht heute die Möglichkeit Packard Luft zu schnuppern, obwohl man heute weniger Benzin Öl Gemische schnuppert sondern eher wohl Marihuana.

Die Firma Werner Risch Zürich besorgte damals zwischen 1934 bis 1939 die Generalvertretung der exklusiven und mondänen Marke Packard. Werner Risch war vielseitig tätig. Neben einigen Patenten aus der Automobilbranche, führte er auch einige Patente aus dem Schiffsbau. Darum hiess seine Firma auch Werner Risch Schiffsbau AG und Packard Automobile AG Zürich.
Für die Schweizer Armee entwickelte er ein Schnellboot mit dem Namen "Risch 2" aus Mahagoni-Holz. Von der Schweizer Armee wurde es dann Patrouillenboot Uri gennant.

Packard Kormoran

Packard Cavalier 1954 Ask the man who ows one

Packard Oldtimer Reparatur

Wenn sie ihren Packard Oldtimer reparieren lassen wollen wird es schwierig. Jedem würde ich ein so seltenes Auto nicht anvertrauen. Hier einige Adressen von Vertrauenswürdigen Packard Handwerkern:

Familie Christian Ackermann aus Dotzigen (Sie haben selber einen 80 jährigen Packard 1926)
Garage Scheiwiler Zürich (Scheinbar haben sie noch einige Ersatzteile auf dem Dachboden)

Das Modell Packard 200 '51 wurde zwischen 1951 und 1952 gebaut. Der grosse Motor mit 8 Zylinder und mit 4730 ccm Hubraum leisten 99/135 kW/PS; der Packard 200 '51 brachte ein maximales Drehmoment von 312 nm und bringt ein Leergewicht von 1700 kg auf die Strasse. In der Schweiz hat man den Packard 200 sehr selten gesehen. Cadillac, Chrysler, Ford, Lincoln, Bentley oder Rolls-Royce - was bei Treffen von Autoklassikern über die Flaniermeile rollt, kennt man recht oft schon weitem. Wer aber kennt schon Packard? Bei vielen der heute als Oldtimer hoch gehandelten Wagen saß man schon am Steuer. Und zwar zu einer Zeit, als diese Autos noch Neuwagen waren. Gewisse Autos aktuelle Auto dagegen erst 82.